Square Dance

Was ist Square Dance ?

Square Dance ?

Square = Quadrat / Dance = Tanz

Vier Tanzpaare bilden jeweils eine Einheit die Square genannt wird. Ein Square stellt sich so auf, dass die vier Tanzpaare ein Quadrat von ca. 2,5m Seitenlänge bilden (siehe o. Darstellung). Jedes Paar steht mit dem Rücken zu einer der vier Seiten bzw. Raumwände. Der Ausrufer, beim Square Dance Caller genannt, hat die Aufgabe, die Positionen dieser vier Paare  durch Zurufen von Figuren zu verändern und sie schließlich wieder – im Takt der Musik – zum ursprünglichen Quadrat zusammenzuführen.

Im modernen Square Dance werden keine standardisierten Abläufe gelehrt, sondern Figuren und Figurenfolgen miteinander verflochten und variiert. Diese Kombinationsmöglichkeiten sind nahezu unendlich. Das macht den Reiz des Square Dance aus.

Den Anweisungen des Callers werden Namen gegeben, so genannte calls“, welche die Tänzer lernen und beherrschen müssen. Im Gegensatz zu fest einstudierten Tänzen weiß hier nur der Caller, was im nächsten Augenblick folgen wird. Konzentration,  Zuhören und Reaktion ist oberstes Gebot.
Der heutige moderne Squaredance entwickelte sich in Amerika aus europäischen Tänzen wie z.B. „English Country Dances“ des 16. Jahrhunderts und den späteren höfischen Tänzen wie der französischen Quadrille, Menuett und Allemande, die von den Siedlern über den Atlantik nach Amerika mitgebracht wurden.
Auch außerhalb Amerikas erfreut sich Square Dance zunehmender Beliebtheit. Vor allem die in aller Welt stationierten amerikanischen Streitkräfte haben einen wesentlichen Teil dazu beigetragen, Square Dance über die Grenzen Amerikas hinaus bekannt und beliebt zu machen.
Mittlerweile wird in Deutschland die Square Dance Szene von schätzungsweise 95% Deutschen gebildet, und auch Deutsche Caller sind bereits international bekannt und anerkannt.

Bei Square Dance erfolgen die Kommandos grundsätzlich in englischer Sprache. Daran führt kein Weg vorbei ! Die Namensgebung und die Durchführung der calls ist weltweit standardisiert und definiert. Jeder call hat seinen eigenen Namen und darf daher gar nicht übersetzt werden. Eine Übersetzung der calls würde auch vielfach einen falschen Sinn ergeben.
Das ermöglicht den allgemeinen Brauch, dass sich Tänzerinnen und Tänzer an ihren Clubabenden gegenseitig besuchen. Auch dass z.B. im Urlaub oder auf Dienstreisen, nicht nur in Deutschland sondern weltweit in den örtlichen Squaredance-Vereinen mitgetanzt werden kann. Es ist weltweit sehr erwünscht und erzeugt immer viel Spaß, wenn Gäste aus anderen Ländern – unabhängig von der allg. Sprachbarriere – , im Square mittanzen.

In Deutschland gibt es ca. 500 Square Dance Clubs/Vereine die bei der EAASDC (European Association of American Square Dancing Clubs e.V.) – dem europäischen Dachverband – gemeldet sind.





  • Ist es Tanz?
  • Ist es Sport?
  • Es braucht ein Team.
  • Es braucht Musik.
  • Es muß nicht Country & Western sein,
  • Rock, Pop, Classic, Hip-Hop, Rap, Reggae, Rock’n Roll, Soul u. Techno
  • fast alles ist möglich, nur ohne Musik geht es nicht.
  • Square Dance ist international.
  • Square Dance bedeutet Teamwork und Gemeinschaft.
  • Square Dance schult Reaktionsvermögen und Ausdauer.
  • Square Dance erfordert Konzentration.
  • Square Dance ist Bewegung im Takt der Musik.
  • Square Dance bedeutet Abwechslung.
  • Square Dance schult Taktgefühl und räumliches Denken.
  • Square Dance macht vor allem eins: Spaß.
  • Square Dance wird nicht einstudiert,
  • Squaredancer*innen lernen Figuren.
  • Ein Caller sagt Figuren/Figurenfolgen an.
  • Die acht Tänzer*innen müssen dem Caller zuhören und anschließend die Figuren gemeinsam ausführen.
  • Das heißt, nicht einstudieren, sondern reagieren.
  • Das heißt, immer anders und nie langweilig.
  • Es gibt keine feste Gruppen, man tanzt in einem Paar . mit weiteren 3 Paaren ca. 15 Minuten.
  • Danach wird eine neue Gruppe mit neuen Paaren gebildet.
  • Auch die Paare können sich neu bilden. Oder, wer mag, pausiert.
  • Squaredancer*innen können nach Abschluss der Class (Kurs) weltweit tanzen, und die besuchten Clubs freuen sich über Besucher.
  • Square Dance kann (fast) jeder lernen.
Unser Square Dance-Clubabend findet jeden 1. bis 4. Dienstag im Monat von 18:30 bis 21:30 Uhr im Vereinshaus Bonn-Lengsdorf statt (mehr Infos siehe Clubabend).  
Wenn Sie an Square Dance interessiert sind, schauen Sie doch mal vorbei, Gäste sind uns herzlich willkommen !

© Textauszüge der Webseiten www.square-dancing-deutsch.de u. www.eaasdc.eu enthalten.